Gasreinigungs­anlagen

H2 Druck­wechsel­adsorption (DWA)

Mit dem HP-Verfahren lässt sich durch Druckwechseladsorption (DWA) aus wasserstoffreichen Gasen hochreiner Wasserstoff erzeugen.

Das HP-Verfahren ist für eine sehr effiziente Wasserstofferzeugung aus diversen Rohgasen innerhalb verschiedener Branchen konzipiert, wie z. B. Raffinerien, Petrochemische-, Öl-, Lebensmittel-, Fettsäure- oder Stahlindustrien.

Innerhalb des HP-Verfahrens von CALORIC kann die PSA wahlweise mit 4, 5 oder 6 Adsorberbehältern bestückt werden, je nach Anforderungen des Kunden und dessen Fokus auf die Optimierung der Prozesseffizienz, Inbetriebnahmezeit, Investitions- und Betriebskosten.

Die PSA wird nach der bewährten Modulbauweise von CALORIC (Designkonzept) gebaut. Die PSA Anlage wird vor der Auslieferung im Werk von CALORIC vorgefertigt und getestet. Dieser Entwicklungs- und Fertigungsansatz sorgt für kurze Remontagezeiten vor Ort und senkt sowohl den Zeitaufwand als auch die Kosten, die vor Ort entstehen um die Anlage in Betrieb zu nehmen, verglichen mit der Lieferung von „Einzelteilen“.

Facts

Typische Feeds:
Wasserstoffreiche Gase

Leistungsbereich:

50 – 20,000+ Nm³/h

H2-Reinheit:
üblicherweise 99.999% Volumenprozent
(Optional 99.9999% Volumenprozent)

H2-Abgabedruck:
Üblicherweise 15 bar g – 25 bar g

Betrieb:
vollautomatisch, PLC-gesteuert